Sonntag, 07. Dezember 2014

Max Gandossi im Seishinkan

Ein Bericht von Peter Nieblich

 

Bericht zum Aikidolehrgang im Seishinkan, Hamburg vom 28. 30.11.2014
Lehrer: Massimiliano Gandossi, Mailand

Wir hatten das Glück zusammen mit Aikidoka aus Italien, Dänemark und natürlich aus ganz Deutschland an einem Lehrgang mit Massimiliano Gandossi in Hamburg im Seishinkan teilnehmen zu dürfen. Massimiliano (kurz: Max) stellte sich uns als ein professioneller Aikido- und Yogalehrer vor. Dementsprechend waren seine Ausführungen auch deutlich vom Yoga und den darin vorkommenden, weichen Bewegungen gekennzeichnet.

Im Gegensatz zur gängigen Unterrichtsweise zerlegte Max die Techniken nicht in einzelne Bewegungsabläufe, sondern zeigte uns einen Weg die Aikido-Techniken mit beinahe sanften Bewegungen auszuüben.

Besonders bewundernswert war die Beweglichkeit, mit der Max seine gymnastischen Dehnübungen und Techniken vorführte. Der Eine oder Andere kam sehr ins Staunen über Max überdurchschnittliche Beweglichkeit und die eigene Unbeweglichkeit.

Natürlich war der Yogabezug nicht die einzige Übungsweise. Im weiteren Verlauf wurden auch dynamische Formen geübt, die uns aus dem eigenen Dojo wohl bekannt sind und uns durchaus hier und da zum Schwitzen verleiteten.

Am Sonnabend saßen wir dann alle noch nach dem Keiko beim gemeinsamen Buffet zum Klönschnack zusammen.

Max sprach während des Lehrgangs ausschließlich Englisch, was gelegentlich zu kleinen Wortfindungsschwierigkeiten führte.

Alles in allem ein sehr erfolgreicher, harmonischer Lehrgang.

Dank an Max, der uns mit viel Geduld und Humor durch das Programm führte und uns seine Art und Weise des Unterrichtens näher brachte.
Dank auch an das Seishinkan, in dessen Räumen wir Gast sein durften, wir freuen uns auf das nächste Zusammentreffen im Januar des nächsten Jahres.

Gez. Peter Nieblich